TSV Untergröningen e.V.
Verbandsoberliga wir kommen
TSV Untergröningen
TSV Untergröningen
Damen I
TSV Untergröningen
Damen III
TSV Untergröningen
Herren I

Damen I, Oberliga: Abstieg für Untergröningen so gut wie besiegelt.

Eine unerwartet deutliche 1:8 Heimniederlage gegen den TTV Ettlingen besiegelt das Schicksal des TSV Untergröningen in der Damen Oberliga Baden-Württemberg. Der Abstieg ist zwar theoretisch noch abzuwenden – aber zwischen Theorie und Praxis liegen wie so oft im Leben Welten. Vor über 60 Zuschauern mussten die TSV`lerinnen am Ende die Überlegenheit des Gegners anerkennen.

Nina Laura web 2020

In den Eingangsdoppeln konnten Nina Feil und Laura Henninger den ersten Punkt für Untergröningen einfahren, während das zweiten Doppel mit Miriam Kuhnle und Cristina Krauß im Entscheidungssatz nach einer 7:5 Führung das Spiel noch unglücklich abgeben mussten. Anstatt einer 2:0 Führung stand es “nur“ 1:1. Danach gingen im vorderen Paarkreuz beide Punkte nach Ettlingen. Die Spiele von Miriam Kuhnle gegen Kiara Maurer (0:3) als auch Nina Feil gegen Shanice Steinecke (1:3) waren ausgeglichen, leider konnte man die Satzbälle und die sich daraus ergebenen Chancen nicht nutzen und so lag der TSV mit 1:3 zurück. Druck für das hintere Paarkreuz mit Laura Henninger und Cristina Krauß. Nach einem guten Start und Satzgewinn musste sich Laura Henninger im fünften Satz gegen Bao-Ngoc Nguyen geschlagen geben. Cristina Krauß verlor ihr Duell gegen Regina Hain mit 1:3. Damit war der “Drops gelutscht“, die Gäste aus dem Badischen führten mit 5:1 und man merkte den Kochertälerinnen die Enttäuschung deutlich an.

Miri Krisi web2020

Im Spitzenspiel bezog Miriam Kuhnle eine 0:3 Niederlage gegen Shanice Steinecke und in der anderen Box war das Glück nicht auf der Seite von Nina Feil was zu einer 1:3 Niederlage gegen Kiara Maurer führte. Den Schlusspunkt an diesem Tag setzte Laura Henninger mit einer 1:3 Niederlage gegen Regina Hain. Durch den Endstand von 1:8 war der im parallel gespielten Einzel errungene 3:0 Erfolg von Cristina Krauß gegen Bao-Ngoc Nguyen “wertlos”.

Am Ende eine zu deutlich ausgefallene Niederlage gegen den Abstiegskonkurrenten aus dem Badischen. Die Niederlage bleibt aber eine Niederlage und so müssen sich die Untergröningerinnen leider auf den Gang nach unten vorbereiten. Trotz der Niederlage war es eine Werbung für den Tischtennis Sport und die Zuschauer kamen auf ihre Kosten.

Am kommenden Wochenende gastieren die Kochertälerinnen bei TSV Herrlingen (Sonntag, 02.02.2020, 11:30 Uhr).

Damen 1

Der Blick des TSV-Quartetts geht nach unten. Nach der 1:8 Niederlage gegen den TTV Ettlingen ist der Abstieg aus der Oberliga so gut wie besiegelt.

Damen II, Verbandsklasse Süd: Anja is back!

Im ersten Spiel des neuen Jahres begrüßten die Damen II des TSV Untergröningen die Gäste vom VfL Dettenhausen. Ein Sieg gegen die auf den Abstiegsrängen stehenden Gäste war wichtig für das TSV-Quartett um nicht selbst auf die Nähe derselben zurückzufallen. Dies gelang bravurös – auch dank Rückkehrerin Anja Reiner, welche sich nach über 2 Monaten Verletzungspause wieder das TSV-Dress überstreifen konnte.

In den Doppeln gewannen Petra Henninger und Corinna Engel mit 3:0 gegen Gabi Cato und Hamide Zarifian-Arnold, während in der anderen Box Cristina Krauß und  Anja Reiner nach 2:0 Satzführung gegen Christina Roth und Gisela Zabel noch in den Entscheidungssatz mussten; diesen dann knapp mit 12:10 für sich entscheiden konnten. Cristina Krauß hatte in ihrem ersten Einzel gegen das unangenehme Spiel von Gabi Cato und konnte sich erst im Entscheidungssatz kanpp durchsetzen. Petra Henninger revanchierte sich für die Vorrundenniederlage gegen Dettenhausens Spitzenspielerin Christina Roth und gewann diesmal mit 3:1.

Im hinteren Paarkreuz gewann Corinna Engel ihr Duell gegen Hamide Zarifian-Arnold souverän mit 3:0. In ihrem ersten Einzel nach ihrer Verletzungspause hatte Anja Reiner gegen Gisela Zabel schwer zu kämpfen, konnte die Partie aber mit 3:2 für sich entscheiden.

In den beiden folgenden Einzeln konnten sich Cristina Krauß und Petra Henninger jeweils klar mit 3:0 durchsetzen und somit war ein überraschend deutlicher 8:0 Sieg unter Dach und Fach.

Mit 9:7 Punkten festigt das TSV Quartett Platz 3 in der Verbandsklasse und hat ein 5 Punkte Polster auf die Abstiegsplätze. Am kommenden Sonntag (02.02.) reisen die Damen zum TSV Böblingen (6:10) um nach Möglichkeit die nächsten Punkte einzufahren um sich den Klassenerhalt möglichst frühzeitig zu sichern.

Anja Reiner

Anja is back – nach über zwei Monaten Verletzungspause wieder im Dress des TSV, Anja Reiner punktete im Einzel und Doppel beim 8:0 Erfolg des TSV.

Jungen U18, Landesklasse: 6:1-Erfolg im Heimspiel gegen Neresheim.

Einen ungefährdeten 6:1 Erfolg erspielte sich das Untergröninger Jungen-Team zum Rückrundenauftakt in der Landesklasse. Mit 14:4 Punkten bleiben die Kochertäler auf Platz 2 in der Tabelle. Am kommenden Wochenende gastiert die TSG Hofherrnweiler im Kochertal (Samstag 01.02.2020 – 13:30 Uhr).

Felix Müller

Mädchen U18/U15, Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften: Kuhnle mit zwei 5.Plätzen bei den Tischtennis-Einzelmeisterschaften.
Vom TSV Untergröningen qualifizierten sich gleich 4 Spielerinnen für die Baden-Württembergischen Tischtennis Einzelmeisterschaften der Jugend, welche am vergangenen Wochenende in Weinheim ausgetragen wurden. Leider konnten mit Miriam Kuhnle und Lotte Groß nur zwei an diesem Turnier starten; Amelie Fischer und Cristina Krauß mussten ihre Teilnahme leider absagen.

Mädchen U18, Verbandsklasse Süd: Klarer 6:0 Erfolg bei der SG Aulendorf. Im letzten Spiel der Vorrunde führte die Fahrt zur SG Aulendorf. Im Spiel der Mädchen Verbandsklasse bezwangen die Kochertälerinnen den Gastgeber klar mit 6:0.

Mädchen U18 I

Die Herbstmeisterschaft knapp verpasst, aber mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer vom TSV Illertissen noch alles in der eigenen Hand um in der Rückrunde um die Titelverteidigung und 4.Meisterschaft in Folge zu kämpfen.
Lotte Groß, Yeliz Kocbinar, Miriam Kuhnle, Lea Elzner, Anja Reiner (v.l.n.r.) Cristina Krauß (vorne). Auf dem Bild feheln Amelie Fischer, Julianna Wolf, Lara Elzner, Lea Schimpf und Emilie Schimpf.
Bild: Martin Reiner

Damen I, Oberliga: 2:8 Niederlage im letzten Saisonheimspiel trotz super Publikum.

Am Sonntag hatte die erste Damenmannschaft des TSV Untergröningen in der Tischtennis Oberliga Baden-Württemberg ihr letztes Spiel der Vorrunde. Zuhause ging es gegen die Gäste von der Neckarsulmer Sportunion. Die Kulisse vor rund 70 Zuschauern war wie immer auf dem Untergröninger Rötenberg lautstark. An den Zuschauern lag es nicht – am Ende der Partie nach gut 2 Stunden Spielzeit standen die Kochertälerinnen leider mit leeren Händen da. Eine etwas zu hoch ausgefallene 2:8 Niederlage stand letztlich auf dem Spielbericht. Ein deutliches Ergebnis, doch viele der knappen Sätze musste der TSV an diesem Tag an die Gäste abgeben. Dabei begann die Partie vielversprechend.

Damen 1

Luft nach unten gibt es keine mehr für das TSV-Quintett in der Oberliga – nach oben noch massiv viel derselben.
Nina Feil, Laura Henninger, Sabine Holzwarth und Miriam Kuhnle ist das Lachen dennoch nicht vergangen (von links nach rechts).
Auf dem Bild fehlt Cristina Krauß, welche seit der Verletzung von Sabine Holzwarth das Quartett ergänzt.
Bild: Martin Reiner

Damen II, Verbandsklasse Süd: Nach 8:6 Erfolg in Dettenhausen verschaffen sich die Damen etwas Luft im Abstiegskampf.

Damen 2

Vorrunde mit 7:7 Punkten beendet und ein Polster auf die Abstiegsränger herausgespielt.
Anja Reiner, Petra Henninger (hinten links-rechts)
sowie Corinna Engel und Cristina Krauß (vorne links+rechts).
Auf dem Bilder fehlen Andrea Feil und Yeliz Kocbinar.
Bild: Martin Reiner

Tabellenstand

Ergebisse und Vorschau nächste Spiele

Q-TTR TSV

Anmeldeformular

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.